Berichte von den Jugend-Ligen!

Kommentare: 4
  • #4

    Daniel Rohfleisch (Sonntag, 15 März 2015 22:30)

    1. Jugend macht Aufstieg fast perfekt

    Eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen Rheinwacht Dinslaken, bekam es unsere 1. Jugend mit einem ebenfalls ernstzunehmenden Gegner zu tun. In der heimischen Halle empfing man den Tabellen dritten aus Meiderich. Vor dem Spiel war klar das man am vorletzten Spieltag den Aufstieg aus eigener Kraft nicht vorzeitig feiern kann. Dinslaken hätte dafür höchsten 7:3 gewinnen dürfen. Doch da wir in der komfortablen Situation sind vier Punkte vor Dinslaken zu liegen, brauchen wir nicht auf die Ergebnisse der anderen zu achten, sondern können mit zwei Siegen in den letzten zwei Spielen alles klar machen. Im letzen Heimspiel der Saison traten für uns Luca, Benedikt, Daniel und Justin an. Für letzteren war es sogar das letzte Heimspiel seiner Jugendkarriere, da er nächstes Jahr über der Altersgrenze ist. Auch Meiderich brachte fast die Topaufstellung nach Rheinhausen. Lediglich die vier der Meidericher fehlte welche aber adäquat ersetzt werden konnte. Nach der Begrüßung begann das Spiel wie üblich mit den beiden Doppeln. Wie in letzter Zeit üblich spielte Luca mit Justin und Benedikt mit Daniel zusammen. Daniel und Benedikt bekamen es mit der drei und vier der Meidericher zu tun. Beide lagen unseren Spielern nicht wirklich und so konnten sie ihr Spiel nicht entfalten und mussten sich schnell geschlagen geben. Besser verkauften sich Luca und Justin. Gegen die nominell stärkeren Spieler, setzten sie sich souverän mit 3:1 durch. Im ersten Einzel des Tages bekam es Luca mit der Nummer zwei des Gegners zu tun. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem knappen ersten Satz, ließ Luca seinem Gegner in den beiden folgenden Sätzen keine Chance und brachte uns mit 2:1 in Führung. Ein ähnlich starkes Spiel gelang Benedikt in seinem ersten Einzel. Im Hinspiel musste er sich gegen diesen Gegner noch geschlagen geben, anders heute. Abgesehen vom zweiten Satz, welchen er deutlich abgeben musste, konnte Benedikt sein Spiel durchziehen und am Ende mit 3:1 triumphieren. Nun war es an Justin und Daniel die Führung auszubauen. Während Justin gefahrlos 3:0 gewann, musste Daniel in einem Krimi lange kämpfen. Da sowohl Daniel als auch sein Gegner kaum offensiv Gedanken haben und beide mit ihrer Noppe versuchten das Spiel zu entscheiden, war das Spiel alles andere als ästhetisch und spätestens nach dem 16:18 im vierten Satz purer Kampf. Daniel konnte den fünften Satz nach anfänglichen Rückstand noch an sich reißen und am Ende als glücklicher 3:2 Sieger die Platte verlassen. Nach den ersten Einzeln führten wir also mit 5:1. Der fehlende Punkt zum Sieg sollte schnell folgen. Sowohl Luca als auch Benedikt konnten ihr zweites Einzel mit 3:1 gewinnen und somit den Sieg festigen. Um die maximale Punktausbeute zu erlangen fehlte nur noch ein Sieg. Daniel und Justin begannen zeitgleich mit ihren Spielen und wieder konnte Justin sein Spiel schnell entscheiden. Zwar mit etwas mehr Problemen als in ersten Einzel, aber an Ende doch sicher mit 3:1. Somit spielte Daniels Ergebnis eigentlich keine Rolle mehr und trotzdem wurde es zu einer recht emotionalen Partie. Nach 5 vergebenden Machtbällen im vierten Satz, kochten Daniels Emotionen etwas hoch und so konnte er sich nicht mehr richt auf das Spiel konzentrieren und verlor den fünften Satz.

    Letztendlich konnte man Meiderich mit 8:2 besiegen und somit quasi den Aufstieg perfekt machen. Im letzten Saisonspiel reicht bereits eine 3:7 Niederlage gegen Dinslaken für den direkten Aufstieg. Selbst bei einer höheren Niederlage müsste Dinslaken noch weitere Spiele mit mindesten 8:2 gewinnen, da Dinslaken noch ein Nachholspiel hat und am letzten Spieltag im Gegensatz zu unserer Mannschaft kein Spielfrei.

  • #3

    Daniel Rohfleisch (Sonntag, 18 Januar 2015 23:33)

    1. Jugend mit maximaler Punkteausbeute gegen Goch

    Eine Woche später als die restlichen VFL Mannschaften, startete am vergangenen Samstag nun auch unsere 1. Jugendmannschaft in die Rückrunde der Saison 2014/15. Nachdem man die Hinrunde als Tabellenführer beenden konnte, ging es im Spiel gegen den TTV Goch darum, den direkten Aufstiegs Konkurrenten Dinslaken auf Distanz zu halten. Da Dinslaken es am ersten Spieltag mit dem Tabellen Dritten zu tun bekam, könnte man mit der maximalen Punkteausbeute den Abstand auf Dinslaken wohl vergrößern. Doch Goch erwies sich schon in der Hinrunde als starker Gegner, den man damals nur knapp 6:4 besiegen konnte. Für unser Ziel einen 4:0 Sieg zu erreichen müssten wir allerdings mindestens 8:2 gewinnen. Für diese schwierige Aufgabe begaben sich Luca, Benedikt, Daniel und Justin nach Goch. Nach der Ankunft war schnell klar, dass Goch etwas dezimiert war. Ihr zweitgesetzter Spieler fehlte und konnte nicht adäquat ersetzt werden. Trotzdem war uns bewusst, dass es keine leichte Aufgabe sein wird. Ein wichtiger Gradmesser sollten die Doppel sein, welche wir im Hinspiel 0:2 abgaben. Mit den veränderten Doppelpaaren vor kurzer Zeit wollten wir dieses Ergebnis umdrehen. So bekamen es Daniel und Benedikt mit Gochs Nummer eins und dem Ersatzspieler zu tun. Beide konnten das Spiel dominieren und gewannen souverän 3:0. Luca und Justin hatten es deutlich schwerer. Gegen die Gocher Doppelspezialisten hatten bereits in der Hinrunde Luca und Benedikt das Nachsehen. In einer spannenden Begegnung konnte sich diesmal unser Doppel durchsetzen. Luca und Justin siegten mit 3:1 und brachten uns somit mit 2:0 in Führung. Im ersten Einzel des Tages trat Benedikt gegen Gochs Einser an. Nachdem es nach den ersten beiden Sätzen 1:1 stand, gelang es Benedikt im Weitern Verlauf nicht mehr einen Satz zu gewinnen und musste sich somit 1:3 geschlagen geben. Luca war in seinem ersten Einzel deutlich favorisiert, allerdings zeigte sein Gegner eine beeindruckende Leistung und gewann überraschend den ersten Satz. In den nächsten Sätzen gelang es Luca sich besser auf seinen Gegner einzustellen und sicherte sich die weiteren Sätze. Nun war es an Justin die Führung weiter auszubauen. Doch dies erwies sich als deutlich schwieriger als erwartet. Das Spiel konnte erst im Entscheidungssatz einen Sieger finden. Leider war in der Endphase das Glück nicht auf Justins Seite und er verlor den fünften Satz mit 9:11. Daniel konnte gegen Gochs Ersatzspieler einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Nach den Ersten Einzeln führten wir mit 4:2. Für unser Ziel: ein 8:2 Sieg, durften wir nun kein Spiel mehr abgeben. Zuerst war es an Luca und Benedikt dies möglich zu machen. Beide Spiele nahmen einen ähnlichen Verlauf. Sowohl Luca als auch Benedikt, konnten in umkämpften Spielen mit einer soliden Leistung 3:1 Siege einfahren und unsere Hoffnungen weiter aufrecht erhalten. Daniels Spiel sollte nun entscheiden, da Justins zweiter Gegner nicht konkurrenzfähig war und somit keine Gefahr darstellte. Im Spiel stellte sich schnell heraus, dass beide ähnliche Spielsysteme haben und mit ihren langen Noppen versuchen die Ballwechsel schnell zu entscheiden. Je länger das Spiel dauerte, desto besser geling dies Daniel. Daher konnte er auch letztendlich 3:1 gewinnen. Justin gewann daraufhin ungefährdet 3:0 und somit siegten wir unterm Strich 8:2 und fuhren die Maximale Punktzahl von 4:0 Punkten ein.


    Damit sicherten wir unsere Tabellenführung vor Dinslaken, die allerdings auch 6:4 gewannen und nun zwei Punkte hinter uns sind, was allerdings noch lange kein beruhigendes Polster ist. Im nächsten Saisonspiel geht es gegen den TUS Xanten, welcher in der Hinrunde 8:2 besiegt werden konnte und keine große Gefahr darstellen sollte.

  • #2

    Christian Timmerman (Sonntag, 11 Januar 2015 16:48)

    Aus gegebenen Anlass:
    Einmal bei einem Spiel unentschldigt fehlen: Hälfte der Saison Spielverbot, zweimal fehlen: Eine Saison (d.h. 10-12 Spiele), dreimal fehlen: Ganz raus.

  • #1

    vfl-rheinhausen-tischtennis (Dienstag, 09 Dezember 2014 09:06)

    Dieser Ordner gehört Euch!


.

seit 28.01.2012:

Besucherzaehler